GPS-Vermessung

GPS-Vermessung

Herkömmliche GPS-Geräte ohne Korrektur arbeiten mit einer Genauigkeit von 2-4 Metern. Das ist ausreichend für Navigationssysteme, aber vollkommen unzureichend für eine genaue Kartierung von Funden und Befunden oder das Einmessen von Grabungsflächen.

ArcheoTech bietet GPS-Messungen im RTK-Verfahren mit einer Genauigkeit von 1-2 Zentimetern. Das System besteht aus einer leistungsstarken Novatel Pinwheel-Antenne, einem Empfänger für GPS und Glonass sowie einer für den Empfänger optimierten Version der bekannten Software RTKLIB.

Zur Verfeinerung der Positionen werden die amtlichen SAPOS HEPS-Daten in Echtzeit herangezogen (NTRIP). Alternativ lassen sich die Korrekturdaten einer eingemessenen vor-Ort-Basis verwenden (Funkverbindung). Die exakten Geokoordinaten stehen auf jeden Fall also schon während der Erfassung zur Verfügung und können direkt verwendet werden.

Für Messungen in Gebieten ohne ausreichende Mobilfunkabdeckung können die Messergebnisse auch im Postprocessing-Verfahren optimiert werden.

RTK GPS ist insbesondere in offenem Gelände außerhalb geschlossener Ortschaften (z.B. beim Bau von Umgehungsstrassen und Neubaugebieten) eine Alternative zur klassischen Vermessung.

gps-antennenstab rtkplot novatel-pinwheel handy-dgps